Pflanzanleitung für Streuobstbäume

Streuobstbäume sollten unbedingt auf eine Sämlingsunterlage veredelt sein.

Pflanzabstand zwischen Streuobstbäumen sollte mindestens 10 m betragen.

Pflanzanleitung und Pflegetipps:

  1. Pflanzgrube: Mit Spaten und Schaufel aus der Grasnarbe eine kreisförmige Grube (Durchmesser mindestens 80 cm) eine Spatenlänge tief ausheben. Aushub mit der Hacke zerkleinern und nachher zuletzt einfüllen. Die Grube noch eine halbe Spatenlänge tiefer ausgraben und den Grund lockern.
  2. Vor dem Einpflanzen der Bäume sollten die Wurzeln mit einer Baumschere bis ins vitale Holz frisch angeschnitten werden.
  3. Den Baumpfahl mit schwerem Hammer auf der Bockleiter stehend einschlagen. Etwas lockere Erde einfüllen und den Baum 15 cm vom Pfahl entfernt einsetzen, die Veredelungsstelle (kleiner Knick über den Wurzeln am Stamm) soll zuletzt eine Handbreit über dem Boden liegen. Eine Person hält nun den Stamm, während die zweite Person die feinkrümelige Erde, die aus dem unteren Bereich der Pflanzgrube stammt, einfüllt.
  4. Den Baum etwas rütteln, so dass die eingefüllte Erde zwischen die Wurzeln kommt. Pflanztiefe (siehe oben) richtig einstellen und die Erde ein wenig verdichten.
  5. Die von oben stammende Erde einfüllen, Gießgrube formen und Erde etwas verdichten.
  6. Baum mit Kokosstrick gut anbinden. Abstand Stamm Pfahl (15 cm) durch Wickeln des Stricks sichern. Strick am Pfahl festnageln.
  7. Gründlich wässern (30 Liter pro Baum).
  8. Pflanzschnitt am Jungbaum(am besten erst Anfang März durchführen): Senkrechte Stammverlängerung auswählen. Die folgenden zwei bis drei meist zu steilen Triebe entfernen. Unter den restlichen flacher abgehenden Trieben die zukünftigen Leitäste (3 bis 4) gut im Raum verteilt wählen. Die Leitäste sollen  nicht auf einer Höhe abgehen (kein Leitastquirl) sonst verhungert die Mitte. Leitäste und Mitte auf passende Knospen einkürzen. Die Mitte soll die Leitäste um 10-20 cm überragen. Siehe Bilder!

    Jungbaum vor dem Pflanzschnitt


    Jungbaum nach dem Pflanzschnitt

    Rotgefärbte Knospen ausbrechen. Gestrichelte Triebe sind entfernt.
     
  9. Alle Wunden mit Baumwachs versiegeln.
  10. Das Wachstum des Baumes wird gefördert, wenn während der ersten 3 Jahre eine grasfreie Baumscheibe jährlich gelockert wird.
  11. Wandern Wühlmäuse ein, sind diese schnell zu bekämpfen, da sie den Baum in kurzer Zeit zum Absterben bringen können.
  12. Der Aufbau des Baumes muss jedes Jahr durch einen Erziehungsschnitt optimiert werden. Siehe unter Obstbaumschnitt