Jungbaumprojekt 2022 erfolgreich abgeschlossen

Unsere Aktion zur Verjüngung der Streuobstbestände wurde wieder gut angenommen.
Die Baumschule Rall Eningen war bei der Beschaffung sehr erfolgreich, so dass nur wenige Sortenwechsel notwendig waren und letzlich alle Wünsche erfüllt werden konnten.
Am Freitag 4.11.2022 erfolgte die Anlieferung.

Fleißige Helferinnen und Helfer sorgten für die Sortierung und Vorbereitung des Zubehörs.

70 Empfänger erhielten 244 junge Streuobstbäume und werden so dafür sorgen, dass auch in Zukunft junge Obstbäume unsere Streuobstwiesen bereichern.

Um aus dem Jungbaum einen vitalen Baum werden zu lassen, sind einige Pflegemaßnahmen unerlässlich. Wichtige Tipps zm Pflanzschnitt und  zur Pflege finden Sie hier.

Bei den sieben Jungbaumaktionen, die der OGV Mössingen seit 2014 organisiert  sind damit  insgesamt 1918 Jungbäume ausgeliefert worden.

OGV Aktivitäten zu Apfelwoche und Apfelfest

Im Rahmen der Apfelwoche fanden am Dienstag,  27. September 2022 im Lehrgarten zwei  Veranstaltungen statt: 

Von 17 bis 18 Uhr informierte der OGV Mössingen:
Bei einer Lehrgartenführung anschaulich über geeignete Obstgehölze und sinnvolle Pflege.
Daneben wurde von Hans Streib das Dengeln von Sensen demonstriert.

Anschließend gaben Rainer Gaub und Ralf Steinhilber
eine höchst interessante powerpointgestützte Einführung zum Thema
„Von der Maische zum Destillat“.
Dabei konnten alle Fragen rund ums „Brennen“ mit den Fachleuten diskutiert werden.
Die Powerpoin-Präsentation von Reiner Gaub finden sie hier.

Am Sonntag, den 2. Oktober 2022 fand das traditionelle Mössinger Apfelfest statt,
Das Netzwerk Streuobst hatte für viele attraktive Angebote zum Thema Streuobst gesorgt. Zusammen mit dem verkaufsoffenen Sonntag zog die Veranstaltun  viele Besucher an.

Um die von Albert Föll, Werner Maier und Joachim Reutter vorbereitete große Obstsortenausstellung  in der Tonnenhalle pilgerten den ganzen Tag viele Interessierte. Trotz dem wetterbedingtenTotalausfall mancher Obstsorten gab es neben Wildobstfrüchten immerhin noch 106 Apfel- und 35 Birnensorten aus der Region zu bestaunen. Eine Reihe von Besuchern freuten sich, dass wir ihre Obstsorten bestimmen konnten.

Erfolgreiche Arbeit leisteten die Teams vom OGV Belsen und OGV Mössingen bei der Bewirtung mit Würsten, Schnitzelwecken und Getränken.

Im Gebäude fanden die selbstgebackenen Kuchen und Kaffee viel Zuspruch.

Die Mühen haben sich gelohnt. Die Besucher hatten wieder viel Freude an den interessanten Angeboten.

Tolle Fruchtqualität trotz extremer Trockenheit

Vor 5 Jahren auf Topaz veredelt wundert man sich über Menge und Qualität der Äpfel trotz der katastrophalen Trockenheit. Der gesunde Neutrieb zeigt, dass tiefwurzelnde Sämlinge immer noch an Wasser kommen.

Viele Astabschnitte haben Maximalbehang bei erstaunlicher Fruchtgröße.

Nach dem Abfallen der Wurmstichigen können 90% der Äpfel direkt in die Kiste.

 

Jungbaumprojekt

Unser Projekt zur Jungbaumbeschaffung wurde wieder gut angenommen.

Insgesamt sind von 74 Interessenten 253 Jungbäume bestellt worden.

Die Wahl fiel auf 100 verschiedene Sorten.

Lieferbare Bäume müssen mit Zubehör voraussichtlich am Samstag 5. November 2022 zwischen 9.30 und 11.30 Uhr abgeholt werden.

Müssen noch Altbäume entfernt werden, sollte dies im Oktober geschehen.

Eine Pflanzanleitung finden Sie hier.

Wer mehrere Bäume zu pflanzen hat, sollte die Pflanzgruben vielleicht größtenteils vorher ausgraben.

Reges Interesse am Dengelkurs

Hans Streib sei Dank, der am Donnerstag 19.05. 2022 wieder einen erfolgreichen Dengelkurs vorbereitet und durchgeführt hat.
Zuerst wurde demonstriert wie der richtige Winkel zwischen Sensenblatt und Worb(Sensenbaum) einzustellen ist.
Das Sensenblatt wird so festgespannt, dass die Schneide an der Sensenspitze 2 - 4 cm näher zum hinteren Handgriff liegt als die Schneide am breiten Blattende. Der Haselnussstab hilft bei der Einstellung.

An drei Dengelstöcken konnte anschließend das Dengeln unter Anleitung geübt werden. Die Seilaufhängung sorgte für eine korrekte Auflage des Sensenblattes.

Im Bild unten werden eigene Sensen eifrig gedengelt. Hans Streib und Hans Wener geben wichtige Tipps. Durch passende Hammerschläge im Bereich des Dengels wird die Schneide keilförmig immer dünner verformt.

Auch das Wetzen mit einem feuchten Wetzstein will gelernt sein und birgt die Gefahr von Verletzungen. Der Stein sollte feinkörnig sein, dass das Dengeln länger vorhält.

Bei den abschließenden Mähversuchen zeigte sich die Mähtauglichkeit der Sensen. Hier konnte die erfolgreiche Sensenführung eingeübt werden. Aufschlussreiches zum Thema Einstellen und Wetzen der Sense finden Sie hier.

1 2 3 4 5 6 ... 26